Mit Ihrer Stimme in den Grossen Rat

Ich fühle mich mit dem Fricktal sehr verbunden. Das liegt einerseits an meiner Herkunft, denn ich bin in Sulz aufgewachsen. Andererseits wohne ich mit meiner Familie schon seit über 20 Jahren in Stein. Auch mein beruflicher Werdegang ist eng mit dem Fricktal verbunden: Während über 15 Jahren war ich hier für Coop in verschiedenen Funktionen tätig: Als stellvertretender Geschäftsführer in Rheinfelden sowie als Geschäftsführer in Magden, Stein und Möhlin. Durch meine Erfahrungen in Grossunternehmen wie auch in KMU liegen mir die KMU und der Detailhandel sehr am Herzen. Gerade in der Covid-Zeit haben wir erfahren, wie wichtig das lokale Gewerbe ist. Dem Fricktal als Grenzregion kommt da eine besondere Aufgabe zu. Im Falle einer Wahl in den Grossen Rat am 18. Oktober 2020 setze ich mich dort für die KMU und den Detailhandel ein.

Im Detailhandel zuhause

Als Geschäftsführer mehrerer Coop-Filialen im Bezirk Rheinfelden konnte ich schon früh Verantwortung übernehmen und war mit der Thematik Detailhandel in der Grenzregion schon bald vertraut. Die Unternehmen in dieser Region mussten sich immer noch zusätzlich mit den Einflüssen vom Nachbarland auseinandersetzen. Das hielt und hält uns in der Wirtschaftsregion Fricktal aber fit. Als Verkaufsleiter Coop Mineralöl habe ich die Tankstellenshops in Rheinfelden und Frick eröffnet. An beiden Standorten sind nach wie vor die gleichen Fricktaler Unternehmer verantwortlich. Nächste Stationen waren die Tätigkeiten als Verkaufsleiter Coop Nordwestschweiz, Verkaufsleiter Schweiz Lumimart und Business Unit Leiter K Kiosk Schweiz. Seit gut 9 Jahren bin ich als Geschäftsführer der Shoppi Tivoli Management AG in Spreitenbach tätig.

Das Shoppi Tivoli ist das grösste Einkaufscenter der Schweiz mit 150 Geschäften. Ein Shoppingcenter funktioniert nicht nur mit den grossen und internationalen Playern. Es braucht auch die kleinen, lokalen Geschäfte. Ein Dorf oder eine Region wie das Fricktal ist auf die lokalen Anbieter angewiesen. Für mich war eben diese Vielfalt an Läden, aber auch die gute Anbindung an das Strassen- und ÖV-Netz einer der Gründe, weshalb ich mit meiner Familie nach Stein gezogen bin. Wir müssen – und dafür würde ich mich im Grossen Rat einsetzen – Sorge tragen zu unseren Geschäften und Arbeitsplätzen im Fricktal.

  • 2011 - heute

    Centerleiter & Vorsitzender der Geschäftsleitung
    Shoppi Tivoli Management AG

  • 2009 - 2011

    Business Unit Leiter K Kiosk
    Valora Holding AG

  • 2006 - 2009

    Verkaufsleiter Schweiz
    Lumimart

  • 2002 - 2006

    Verkaufsleiter Nordwestschweiz
    Coop

  • 2000 - 2002

    Verkaufsleiter
    Coop Mineraloel

  • 1994 - 2000

    Geschäftsführer
    Coop Magden, Möhlin & Stein

  • 1989 - 1994

    Stv. Geschäftsführer
    Coop Rheinfelden

Für den Schweizer Detailhandel & KMU

Es gibt vieles, das mir am Herzen liegt. Mein Fokus liegt aber vor allem in den wirtschaftlichen Bereichen: Besonders für die Schweizer Detailhandelsbranche und die Zukunft der KMU möchte ich mich mit vollem Elan engagieren. Auf welche Aspekte ich dabei grossen Wert lege, erfahren Sie hier:

SWISSNESS

Ich setze mich für gute Rahmenbedingungen ein, die dem lokalen Detailhändler und KMU die Möglichkeit geben, wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Das Fricktal soll nicht bloss eine Durchgangsregion sein für Einkaufstouristen.

FAIRNESS

Das Respektieren anderer Meinungen und Ansichten ist für mich selbstverständlich. Ich politisiere mit Empathie, Freude und dem nötigen inneren Feuer.

VERANTWORTUNG

Mit wirtschaftlich erfolgreichen KMU und florierendem Detailhandel sichern wir Arbeits- und Ausbildungsplätze. Gerne gestalte ich die Entwicklung der wichtigen Grenzregion Fricktal mit.

INNOVATION

Es braucht manchmal Mut und ein Umdenken, um sich für langfristige Innovationen einzusetzen. Dies entspricht meinem Naturell. Gesetze und Vorschriften dürfen kreatives Unternehmertum nicht einschränken.

BÜROKRATIE ABBAU

Ich setze mich für weniger und einfachere Regeln ein, damit der Zeit- aber auch der Kostenaufwand für KMU und Detailhandel kleiner wird.

SOZIAL

Die Chancengleichheit bei der Aus- und Weiterbildung der Jugendlichen ist mir ein zentrales Anliegen. Mir ist die Lohngerechtigkeit zwischen Frau und Mann wichtig. Frauen sollen sich nicht zwischen Beruf und Familie entscheiden müssen. Die Entlastung bei der Direkten Bundessteuer, wie sie die Änderung des Erwerbsersatzgesetzes vorsieht, ist ganz in meinem Sinne.

Meine Familie, mein Umfeld, meine Leidenschaft

Meine ebenfalls aus dem Fricktal stammende Frau Katja und ich freuen uns an unsern Kindern Laura (16) und Marco (14).  Laura hat in diesem Sommer mit der Ausbildung in Möhlin begonnen. Marco geht noch in Rheinfelden zur Schule. Das Vereinsleben spielt in unserer Familie eine grosse Rolle. Wir sind alle sportlich aktiv im Turnverein Stein: Laura in der Leichtathletik, Marco im Handball und ich als leidenschaftlicher Faustballspieler. Am Faustball schätze ich neben dem Sportlichen auch die Geselligkeit mit anderen Sportlern aus Fricktaler Gemeinden. Katja macht aktiv mit in der Frauenriege. Daneben engagiert sie sich auch im Kulturverein.

Ich liebe es im Fricktal mit dem Bike unterwegs zu sein. Meine Lieblingsrouten führen auf die Mumpfer Fluh oder auf den Sonnenberg in Möhlin. Bei beiden Ausfahrten schalte ich gerne einen Halt ein, um die von engagierten Leuten angebotenen Verpflegungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Ich weiss den Einsatz dieser Freiwilligen sehr zu schätzen.

Für die Gemeinde Stein habe ich mich während 8 Jahren in der Finanzkommission eingebracht, davon 4 Jahre als Präsident. Als ehemaligem Vorstandsmitglied ist mir auch die FDP-Ortspartei Stein wichtig. Aktuell bin ich in der Steuerkommission.

Patrick mit Kids

Ein herzliches Dankeschön an die Unterstützer

Ein herzliches Dankeschön an die Unterstützer:

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Vorname, Nachname
Firma

Gedanken & Ansichten

zeitung

Meinungen in der Neuen Fricktaler Zeitung

In der Neuen Fricktaler Zeitung habe ich zu diversen Themen Stellung genommen und meine Meinung geäussert. Hier finden Sie die entsprechenden Zeitungsausschnitte.

Beitragsbild für Q&A

Abstimmungs-Stammtisch

Besuchen Sie die Informationsveranstaltung am 8. November, bei der mein Kollege Hansueli Bühler und ich die zur Debatte stehenden Initiativen und Verfassungs- und Gesetzesänderungen neutral vorstellen und Fragen dazu beantworten.

telem1 screenshot

Interview mit Tele M1

Mit Tele M1 durfte ich über die Zeit im Shoppi Tivoli nach dem Lockdown sprechen.

Schweizer Flagge

Switzerland
first

Die Neue Fricktaler Zeitung fragte mich während des Corona-Lockdowns, wie ich in die Zukunft blicke.